Kreis Forchheim: Wasser muss abgekocht werden

Gräfenberg – Das Trinkwasser der Betzenstein-Gruppe muss abgekocht und gechlort werden. Davon betroffen sind auch Gemeinden im Landkreis Forchheim. Bei einer Routineprüfung des Trinkwassers der Betzenstein-Gruppe sind coliforme Keime und Enterokokken gefunden worden. Das Wasser entspricht nicht mehr der Trinkwasserverordnung und muss deshalb abgekocht und gechlort werden…Quelle https://www.fraenkischertag.de/lokales/forchheim-fraenkischeschweiz/gesundheit/keime-und-bakterien-im-trinkwasser-gefunden-gemeinden-im-landkreis-forchheim-betroffen-art-183187

Empfehlung:

Sauberes Trinkwasser ohne Bakterien, Viren oder Kalk

Hilfe bei Trinkwasseralarm: Wasserfilter gegen jegliche Arte von Verunreinigungen

Neben Nitrat und Schwermetallen gehören hormonähnliche Stoffe, Pestizide, Medikamentenrückstände, Drogenrückstände und viele Stoffe mehr (Quellen) nicht in unser Trinkwasser. Sie sind inzwischen nahezu flächendeckend in Deutschland im Grund- und Trinkwasser nachweisbar, werden von der Trinkwasserverordnung nicht erfasst, sollten jedoch entfernt werden. Viele Erkrankungen lassen Rückschlüsse zu auf falsche Ernährung und Umweltgifte.

Rabatt für betroffene Regionen

Bewohner in aktuell von Trinkwasseralarm und Abkochgebot betroffenen Gebieten erhalten Unterstützung in Form von Vergünstigungen für Wasserfilter. Wenn in Ihrer Stadt oder Gemeinde* aktuell offizielle Meldungen zur Trinkwasser-Verunreinigung vorliegen, melden Sie sich bitte hier an. Sie erhalten eine Vergünstigung für umfassend getestete, hoch wirksame Wasserfilter. Wasserfilter schützen nachhaltig und langfristig vor Verunreinigung und unerwünschten Stoffen im Leitungswasser.

Folge auf Telegram · Twitter · Facebook · Instagram · GoogleNews für aktuelle Meldungen

Das könnte dich auch interessieren …