Pressemeldungen Luftverschmutzung 2022

Wie verdreckte Luft in Berlin mit mehr Herzinfarkten einhergeht

Mangelnde Bewegung, Rauchen, viel Stress: Dass diese und andere Faktoren Herzinfarkte begünstigen, ist lange bekannt. Kaum bewusst ist in der Bevölkerung jedoch eine andere, weitgehend unsichtbare Gefahr: verschmutzte Luft. Schadstoffe dringen in die Atemwege ein, können zu chronischen Lungenentzündungen führen und das Herz stark belasten.. .Quelle https://www.tagesspiegel.de/wissen/ungesunde-umwelt-wie-verdreckte-luft-in-berlin-mit-mehr-herzinfarkten-einhergeht/28620454.html

Empfehlung:

Saubere Luft ohne Viren und Feinstaub

Luftreiniger gegen Feinstaub, Aerosole, Viren, Bakterien, Pollen u. v. m.

Für saubere reine Luft Zuhause, Büros, Arbeits- und Behandlungszimmer, Gastronomie, Gruppenräume, Events, Kliniken…

Zertifiziert wirksam gegen Viren, Keime und Bakterien

Mobile Luftreiniger BestElements.de

Luftverschmutzung 2022 so schlimm wie Covid

Laut einer Studie im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation WHO sterben jedes Jahr 7 Millionen Menschen an den Folgen der Luftverschmutzung. Ein Phänomen, das inzwischen die ganze Welt betrifft. 99 % der Weltbevölkerung atmen Luft, deren Verschmutzung zum Teil deutlich über den international festgelegten Grenzwerten liegt. Und jährlich sterben rund 7 Millionen Menschen an den Folgen dieser schlechten und vergifteten Luft. So richtig ernst nimmt man das Phänomen nirgends – laut dieser Studie hat kein einziges Land die entsprechenden Grenzwerte eingehalten… Quelle http://eurojournalist.eu/luftverschmutzung-so-schlimm-wie-covid/

Schadstoffbelastung verursacht 10 % aller Krebsfälle in Europa

Aus einem heute veröffentlichten Bericht der Europäischen Umweltagentur (EUA) geht hervor, dass die Belastung durch Luftverschmutzung, Passivrauchen, Radon, ultraviolette Strahlung, Asbest, bestimmte Chemikalien und andere Schadstoffe mehr als 10 % aller Krebsfälle in Europa verursacht. Die gute Nachricht ist, dass man diesen Risiken vorbeugen kann… Quelle https://www.eea.europa.eu/de/highlights/schadstoffbelastung-verursacht-10-aller-krebsfaelle

Gifte aus Industrie, Verkehr und Landwirtschaft: Umweltverschmutzung kostet neun Millionen Menschen das Leben – pro Jahr

Jährlich sterben Millionen Menschen vorzeitig durch schlechte Luft, vor allem in ärmeren Ländern. Eine neue Studie zeigt nun: Die Schadstoffquellen sind andere als noch vor ein paar Jahren… Quelle https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/gifte-aus-industrie-verkehr-und-landwirtschaft-umweltverschmutzung-kostet-neun-millionen-menschen-das-leben-pro-jahr-a-2eaf7439-fae3-4d60-9a0d-7c68678b78c2

Studie: So stark verkürzt Luftverschmutzung die Lebenserwartung

Überwiegend auf die Verbrennung fossiler Brennstoffe zurückzuführende Luftverschmutzung verkürzt die Lebenserwartung laut einer Studie im weltweiten Durchschnitt um mehr als zwei Jahre.

Feinstaubpartikel sind demnach für zahlreiche Fälle von Lungen- und Herzkrankheiten verantwortlich.

Die Auswirkungen der Luftverschmutzung auf den Körper sind der Studie zufolge vergleichbar mit Tabak- und schädlicher als Alkoholkonsum.

Quelle https://web.de/magazine/wissen/klima/studie-stark-verkuerzt-luftverschmutzung-lebenserwartung-37018916

Luftverschmutzung: Spinnennetze voller Mikroplastik

Mikroplastik von PET, PVC und Reifenabrieb

Forscherinnen aus Oldenburg haben Spinnennetze auf Mikroplastik untersucht. Sie halten die Methode für geeignet, um die Luftverschmutzung mit Plastikpartikeln in Städten zu überwachen… Vor allem an stark befahrenen Straßen konnten sie viele Plastikpartikel in den Netzen nachweisen… Alle seien mit Mikroplastik verunreinigt gewesen. Bei manchen machte der Plastikanteil gut ein Zehntel des Gesamtgewichts eines Netzes aus. Fast 90 Prozent des Plastiks bestand aus dem Kunststoff PET sowie Polyvinylchlorid (PVC) und Abrieb von Autoreifen… Quelle https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Luftverschmutzung-Spinnennetze-voller-Mikroplastik,mikroplastik368.html

Wie schlimm kann die Luftverschmutzung in Innenräumen werden?

Die Luftverschmutzung in Innenräumen ist oft zwei- bis fünfmal so schlimm wie die Luftverschmutzung im Freien und kann in einigen Fällen sogar mehr als 100-mal schlimmer sein als die Luftverschmutzung im Freien. Häufige Quellen der Luftverschmutzung in Innenräumen sind das Verbrennen von Wärmequellen wie Kerosin, Kohle, Holz, Öl und Gas sowie das Rauchen von Tabak und die Verwendung von Haushaltsreinigern… Quelle https://spiegato.com/de/wie-schlimm-kann-die-luftverschmutzung-in-innenraeumen-werden

Schlimmer als Corona: 9 Millionen Menschen sterben jedes Jahr durch Umweltverschmutzung

Eine neue Studie aus den USA zeigt die verheerenden Auswirkungen von verschmutzter Luft auf. Jedes Jahr sollen laut der Auswertung 9 Millionen Menschen aufgrund von Luftverschmutzung sterben. Damit steht sie als eine der weltweit tödlichsten Krankheiten in Bezug auf die Zahl der Todesfälle auf einer Stufe mit dem Rauchen und weist eine höhere Sterblichkeit auf als COVID-19.

Die Umweltverschmutzung ist eine „existenzielle Bedrohung für die menschliche Gesundheit… Quelle https://www.europeanscientist.com/de/von-der-redaktion-ausgewahlt/schlimmer-als-corona-9-millionen-menschen-sterben-jedes-jahr-durch-umweltverschmutzung/

​Luftschadstoffe: EuGH verurteilt Italien

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat der Berufung der EU-Kommission stattgegeben und Italien wegen der „systematischen und kontinuierlichen“ Nichteinhaltung des Jahresgrenzwerts für Stickstoffdioxid in der Luft verurteilt. Italien habe es versäumt, Maßnahmen zu ergreifen, um die Einhaltung der NO2-Grenzwerte in mehreren Gebieten des Landes zu gewährleisten… Quelle https://www.rainews.it/tgr/tagesschau/articoli/2022/05/tag-Luftschadstoffe-Europaeischer-Gerichtshof-verurteilt-Italien-409148c6-a432-4812-9b2d-fb65eac10c7d.html

99 Prozent der Weltbevölkerung atmet schmutzige Luft

Feinstaub, Stickstoffdioxid, Gas: Weltweit sterben mehr als sieben Millionen Menschen an den Folgen von Luftverschmutzung. Jedes Jahr. Geschätzte 99 Prozent der Weltbevölkerung atmeten Luft, die die WHO-Grenzwerte für Feinstaub und Stickstoffdioxid übersteige, hieß in einem jährlichen WHO-Bericht… Feinstaub kann in Lunge und Blut eindringen, die Atemwege beeinträchtigen, das Herz-Kreislaufsystem schädigen und etwa zu Schlaganfällen führen… Quelle https://www.morgenpost.de/web-wissen/article234998157/WHO-99-Prozent-der-Weltbevoelkerung-atmet-verschmutzte-Luft.html

Allergien werden durch viele Stoffe ausgelöst

Heuschnupfen ist keine Bagatelle, betont der Deutsche Allergie und Asthmabund auf seiner Website, denn daraus kann allergisches Asthma entstehen und damit eine ernste Lungenkrankheit.

• Täglich staubwischen und häufig möglichst feucht den Boden reinigen.

• Nach Regen gründlich durchlüften.

• Keine getragene Kleidung im Schlafzimmer aufbewahren, weil Pollen an ihr haften.

• Wäsche nur in Innenräumen trocknen.

• Eventuell Luftfilter im Schlafzimmer einbauen.

Quelle https://www.nord24.de/lotse/gesundheit/allergien-werden-durch-viele-stoffe-ausgeloest-74322.html

Schadstoffbelastung: 1500 Sterbefälle in Wien vermeidbar

Die derzeitige Verkehrssituation hat durch Lärm, Schadstoffe und wenig Bewegung der Bevölkerung enorme negative Auswirkungen auf die Gesundheit – von Lungenkrebs bis Übergewicht. Vieles wäre leicht vermeidbar…

Verminderte Lungenfunktion, höheres Asthmarisiko, Lungenkrebs, Atemwegsinfekte, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, verringerte Fitness, Übergewicht, beeinträchtige Gehirnfunktion bis hin zu einem möglicherweise erhöhtem Risiko, an Alzheimer zu erkranken – die derzeitige Verkehrslage hat enorme negative Auswirkungen auf die Gesundheit… Quelle https://www.diepresse.com/6111952/schadstoffbelastung-1500-sterbefaelle-in-wien-vermeidbar

Studie beweist: Corona und Heuschnupfen: Verstärkter Pollenflug beeinflusst Infektionen

2021 in einer Studie heraus: Je stärker der Pollenflug, desto höher ist die Zahl der Neuinfektionen mit Covid-19.

Corona: Mehr Pollen, mehr Infektionen

Die Studie, die im Fachmagazin „Proceedings of the National Academy of Sciences“ veröffentlicht wurde, zeigt, dass an manchen Orten ohne Lockdown-Regelung im Untersuchungszeitraum pro Tag bis zu 500 Pollen auf einem Kubikmeter nachgewiesen wurden und die Infektionsrate gleichzeitig um über 20 Prozent stieg.

Quelle https://www.pnas.org/doi/10.1073/pnas.2019034118

Pollenflug in Deutschland: Das müssen Allergiker schon jetzt unbedingt wissen

Die Pollensaison startet in Deutschland immer früher. Experten klären auf über Pollenflug, Symptomlinderung und Corona-Gefahr für Allergiker… für Allergiker hat mit dem Pollenflug bereits die Saison begonnen. Bereits ab Februar fliegt der erste Blütenstaub. Zum Leid vieler, denn rund 12 Millionen Menschen in Deutschland haben eine Pollen-Allergie… Quelle https://echo24.de pollenflug-deutschland-maerz-allergiker-pollen-allergie-februar-fruehling-heuschnupfen-symptome-corona

Klassische Allergien und Covid-19 haben ähnliche Symptome

Husten, Kopfschmerzen, tränende Augen, Niesen. Atemprobleme: In Kürze beginnt der Frühling und für Personen die gegen Pollen allergisch sind beginnt die alljährliche Leidenszeit. In der aktuellen Lage fragt man sich als Betroffener: Ist es nun ein Heuschnupfen, oder habe ich mich mit dem Coronavirus angesteckt. Hat meine Allergie Einfluss auf das Immunsystem?… Quelle https://www.openpr.de/news/1223389/Corona-oder-Heuschnupfen-Symptome-aehnlich-.html

Stärkster Anstieg bei Heuschnupfen und Asthma

Hasel, Erle und bald auch Pappel, Weide und Ulme: Frühblüher wie diese gönnen Allergikern auch im Winter keine Verschnaufpause. Bislang besonders von Heuschnupfen gebeutelt: Menschen in Ballungsräumen. Doch laut Daten der KKH Kaufmännische Krankenkasse gerät das Stadt-Land-Gefälle mehr und mehr ins Wanken. 

Ähnlich sieht es bei allergischem Asthma bronchiale aus, das häufig eine Folge von Heuschnupfen ist. Zwar ist auch hier der Anteil der Betroffenen in dicht besiedelten Gebieten wie dem Saarland, Berlin und Hessen nach wie vor am größten. In ländlicher geprägten Bundesländern ist die Zahl der Patienten aber ebenfalls überdurchschnittlich in die Höhe geschnellt… Quelle https://www.guetsel.de/content/guetersloh/35632/die-pollen-sind-los-allergie-boom-auf-dem-land-erstaunlich-staerkster-anstieg-bei-heuschnupfen-und-asthma-in-duenn-besiedelten-bundeslaendern.html

Omikron-Infektion oder Allergie? Wie sich die Symptome unterscheiden

Hinter einer laufenden Nase, Müdigkeit und auch Husten muss nicht zwangsläufig eine Corona-Infektion stecken. Auch eine Pollen-Allergie kann die Ursache sein. Wer unter einer laufenden Nase und Müdigkeit leidet, zudem oft niesen muss, denkt schnell an eine Corona-Infektion. Denn die ist gerade bei der sich rasant ausbreitenden Omikron-Variante naheliegend. Doch was schnell in Vergessenheit gerät: Ende Januar hat auch die Heuschnupfenzeit bereits begonnen… Quelle https://www.fr.de/wissen/omikron-corona-variante-infektion-allergie-heuschnupfen-symptome-unterschiede-pollen-gesundheit-ltt-91247073.html

Studie: Luftverschmutzung erhöht Anfälligkeit für COVID-19

Feinstaub und Stickoxide gehören zu den häufig unterschätzten Risikofaktoren für Krankheiten, da sie weder sichtbar noch unmittelbar spürbar sind. Die Europäische Umweltagentur schätzt jedoch, dass 2018 in Europa 417.000 vorzeitige Todesfälle auf Feinstaub (PM2,5), 55.000 Todesfälle auf Stickstoffdioxid (NO2) und 20.600 Todesfälle auf Ozon (O3) zurückzuführen waren. Die Luftschadstoffe erhöhen zum einen die Anfälligkeit für Atemwegserkrankungen. Zum anderen steigt das Risiko von Infektionen, weil Feinstaub ein Transportvehikel für Viren ist… Dass Coronaviren hier keine Ausnahme machen, zeigte sich bei der Epidemie von SARS-CoV-1. Die Case-Fatality-Rate war 2002/3 in den Städten mit einer hohen Luftverschmutzung… Quelle https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/130808/Studie-Luftverschmutzung-erhoeht-Anfaelligkeit-fuer-COVID-19

Gesundheit+Medizin: 1,8 Millionen Tote zusätzlich durch urbane Luftverschmutzung

Ob Feinstaub, Stickoxide oder andere Schadstoffe – in vielen Metropolen weltweit herrscht dicke Luft. Welche Auswirkungen insbesondere Feinstaub und Stickoxide für die Gesundheit haben und wie viele Menschen an den Folgen dieser Belastung vorzeitig sterben, zeigen nun zwei Studien auf. Demnach sind 86 Prozent aller Stadtbewohner weltweit ungesunden Konzentrationen von Feinstaub ausgesetzt. Dies führte 2019 zu 1,8 Millionen zusätzlichen Todesfällen. Außerdem führen die Forscher knapp zwei Millionen Asthmaerkrankungen bei Kindern auf erhöhte Stickoxidwerte in der Stadtluft zurück… Quelle https://www.wissenschaft.de/gesundheit-medizin/18-millionen-tote-zusaetzlich-durch-urbane-luftverschmutzung/

EU-Kommission knickt vor fossil-atomarer Lobby ein

Europäische Kommission legt den Entwurf für einen zweiten Delegierten Rechtsakt zur neuen EU-Finanztaxonomie vor. Darin werden Atomkraft und Erdgas ab 2023 als nachhaltige Übergangstechnologien eingestuft. Für beide Technologien werden Bedingungen festgelegt. Atomkraft soll als nachhaltig gelten, falls Fonds für die Lagerung des Atommülls und den Rückbau der Kraftwerke existieren und Pläne für ein Endlager existieren. Das betrifft nicht nur Neubauten, sondern auch Laufzeitverlängerungen. Investitionen in fossiles Erdgas sollen bis 2030 möglich sein, als Bedingung gilt, dass es Pläne oder Verpflichtungen für den Einsatz sogenannter „low carbon“ Gase spätestens ab 2035 gibt… Quelle https://www.jutta-paulus.de/thema/pressemitteilung/

So viele Menschen sterben durch Feinstaub

Feinstaubpartikel können tief in die Atemwege eindringen und die Lunge nachhaltig schädigen. Zwei internationale Studien zeigen jetzt auf, wie fatal die Folgen der Luftverschmutzung für die Gesundheit wirklich sind… Luftverschmutzung in Städten verursacht laut zwei internationalen Studien verheerende Gesundheitsschäden. Hohe Feinstaubbelastung habe demnach im Jahr 2019 zu etwa 1,8 Millionen Todesfällen weltweit beigetragen… Quelle https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_91432648/neue-studien-1-8-millionen-tote-durch-feinstaub-2019.html