Gift im Rhein Energieversorgung lässt Trinkwasser untersuchen

Die EVL hat sicherheitshalber nun doch Trinkwasser-Proben ziehen lassen: Damit reagiert der Versorger darauf, dass Currenta mit Giftstoffen belastetes Wasser in den Rhein abgelassen hatte: zunächst neun Tage lang und mit den Behörden abgesprochen, um die Kläranlage kurz nach der Explosion zu entlasten. Danach unabsichtlich, weil ein Schieber in einem Tank undicht war, in dem weiteres belastetes Wasser gelagert worden war. Das Leck blieb, wie berichtet, fünf Monate lang unbemerkt, 1300 Kubikmeter entwichen… Quelle https://www.ksta.de/region/leverkusen/stadt-leverkusen/gift-im-rhein-energieversorgung-laesst-trinkwasser-untersuchen-39370414

Ich will bestes Trinkwasser

Lösungen für sauberes Trinkwasser

Trinkwasserfilter · Luftfilter · Wasserstoffbooster
Lebensqualität steigern

Das könnte dich auch interessieren …