Einige Brunnen mit Nitrat belastet

An einigen Stellen in Dorsten, Raesfeld und Schermbeck scheint das Grundwasser zu sehr belastet zu sein. Das legen Proben aus privaten Brunnen nahe… Von 64 Proben hätten etwa zehn den Nitrat-Grenzwert von 50 Milligramm pro Liter überschritten, berichtet der VSR. Damit ist das Wasser für den menschlichen Verzehr und die Bewässerung von selbst gezogenem Gemüse ungeeignet…

Wie kommt Nitrat ins Grundwasser?

Das Umweltbundesamt sieht die stickstoffhaltige Düngung in der Landwirtschaft als den wichtigsten Faktor für die Belastung des Grundwassers mit Nitrat. So werden neben Mineraldünger auch Gülle aus Mastställen oder Biogasanlagen auf den Feldern ausgebracht. Was die Pflanzen nicht verbrauchen und was nicht natürlich zersetzt wird, gelangt dann ins Grundwasser. „18 Prozent des Grundwassers in Deutschland hält den geltenden Schwellenwert von 50 Milligramm Nitrat je Liter nicht ein“, so das Umweltbundesamt… Quelle https://dorsten-online.de/einige-brunnen-mit-nitrat-belastet/

Folge auf Telegram für aktuelle Meldungen

Leitungswasser sollte laut Trinkwasserverordnung frei von Verunreinigungen und Bakterien sein. Da Sie diesen Beitrag lesen, scheint das in Ihrer Region derzeit nicht der Fall zu sein. BestElements bietet schnelle und langfristige Lösungen mit Wasserfiltern an. Den BestElements Wasserfilter WAV gibt es außer mit Filtereinsätzen gegen Bakterien auch mit Filtereinsätzen gegen Kalk.

Lösung bei Verunreinigung

Reinstes Trinkwasser frei von Bakterien und anderen Verunreinigungen

Zuverlässige Lösung für Jahrzehnte • Umkehrosmose Filtergerät in der Küche

BestElements Filtertechnologie

Das könnte dich auch interessieren …