LEVERKUSEN Currenta leitete Giftstoffe in den Rhein

Chempark-Betreiber Currenta, ehemals Bayer Leverkusen, hat nach der Explosion der Giftmüllverbrennungsanlage im Juli hochgiftige Abfälle in den Rhein geleitet und zwar das in Deutschland verbotene Insektengift Clothianidin und das extrem gewässerschädliche PFOS… für das Insektengift Imidacloprid, gilt eine extreme strenge Umweltqualitätsnorm – 0,002 Mikrogramm pro Liter Wasser. Im Leverkusener Abwasser wurden 120 Mikrogramm Clothianidin gemessen. Das ist das 60.000-fache… Quelle https://www.rf-news.de/2021/kw50/currenta-leitete-giftstoffe-in-den-rhein

Folge auf Telegram · Twitter · Facebook · Instagram · GoogleNews für aktuelle Meldungen

Lösung bei Verunreinigung

Reinstes Trinkwasser frei von Bakterien und anderen Verunreinigungen

Zuverlässige Lösung für Jahrzehnte • Umkehrosmose Filtergerät in der Küche

BestElements Filtertechnologie

Das könnte dich auch interessieren …