Bakterienbelastung in Hohenlinden: Trinkwasser abkochen

Die Hohenlindener müssen ihr Trinkwasser abkochen. Grund sind coliforme Bakterien, die bei einer routinemäßigen Probe an zwei Stellen nachgewiesen wurden, darauf weist das Landratsamt hin. Coliforme Bakterien sind Bakterien, deren Nachweis ein Indikator für Verunreinigungen nichtfäkaler oder fäkaler Herkunft sein können.

Laut einer Anordnung des Gesundheitsamts muss das Wasser einmalig sprudelnd aufgekocht werden, danach soll man es langsam über mindestens zehn Minuten abkühlen lassen. Zum Trinken sowie zur Zubereitung von Getränken und Nahrung, für das manuelle Spülen von Gefäßen und Geräten, in denen Lebensmittel zubereitet oder aufbewahrt werden, zum Zähneputzen und für das Reinigen offener Wunden sollte nur abgekochtes Wasser verwendet werden… Quelle https://www.sueddeutsche.de/muenchen/ebersberg/hohenlinden-trinkwasser-bakterien-abkochen-1.5590538

Anzeige

Wasserfilter

Hilfsaktion für betroffene Gebiete

Wasserfilter Hilfe bei Trinkwasseralarm wegen Bakterienalarm und anderer Verunreinigung des Trinkwassers

Rabatt für betroffene Regionen

Bewohner in aktuell von Trinkwasseralarm und Abkochgebot betroffenen Gebieten erhalten Vergünstigungen für Wasserfilter.

Wenn in Ihrer Stadt oder Gemeinde* aktuell offizielle Meldungen zur Trinkwasser-Verunreinigung vorliegen, melden Sie sich bitte hier an. Sie erhalten eine Vergünstigung für wirksame Wasserfilter. Wasserfilter schützen nachhaltig und langfristig vor Verunreinigung und unerwünschten Stoffen im Leitungswasser.

Folge auf Telegram für aktuelle Meldungen

Deutschlandkarte Trinkwasseralarm

Das könnte dich auch interessieren …