Lebenselixier Wasser

Die gigantische Schönheit des blauen Planeten Erde, über dessen klaren Wasserflächen weiße Wolkenfelder schweben, veranschaulichen Aufnahmen aus dem Weltraum. Ursache dieser wunderbaren Farbspiele ist das Wasservorkommen, das drei Viertel der Erdoberfläche bedeckt.
97 % der weltweiten Wasservorräte sind salzig.
2 % sind in Gletschern und an beiden Polen in Form von Eis gefroren.
1 % gilt als Süßwasser.

Jegliches Leben ist aus dem Wasser, den Urmeeren entstanden. Darauf beruht auch die Einzigartigkeit unserer Erde. Als sich die ersten Lebensformen weiterentwickelten und den Urozean verließen, nahmen sie vor etwa zwei Milliarden Jahren das Wasser als einen Hauptbestandteil ihres Körpers mit sich. Die Wissenschaftler vermuten, dass es sich um primitive Organismen ähnlich den Bakterien oder Blaualgen handelte.

Aus diesen sollen sich dann im Verlauf von Jahrmillionen alle Tiere und Pflanzen entwickelt haben, die bis heute in überwältigender Vielfalt den Planeten Erde bevölkern. Auch wenn der Mensch die Meere längst verlassen hat, haftet ihm das Wasser an, das das geniale Funktionieren seines Organismus überhaupt erst möglich macht. Ohne Wasser kann der Mensch höchstens vier Tage überleben.
Jedes menschliche Leben beginnt als Samenzelle mit einem Wassergehalt von 98 Prozent. Während der menschliche Körper bei Kindern etwa 70 Prozent enthält, besteht der erwachsene Organismus zu etwa 60 Prozent aus Wasser, das sind im Durchschnitt – je nach Körpergröße und Gewicht – um die 49 Liter. Neben der Atemluft ist das Wasser die wichtigste Lebensgrundlage.

Auszug Buch „Die schockierende Wahrheit über das Trinkwasser“ Autor: Josef Gamon
Die schockierende Wahrheit über das Trinkwasser – Buch/eBook – Free Download

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar